News

August 2022
o    Badminton pur – ein facettenreicher Saisonabschluss! Mit einem denkwürdigen Aktionstag beendete die Badmintonabteilung die Saison 2021/22 am 8. Juli in der ARS-Halle. Zunächst durfte im Rahmen des Aktionstages an der Sportart Badminton geschnuppert werden, danach kämpften zwei Dutzend Jugendliche um Pokale, die von Jugendwartin Gisela Helwig und Abteilungsleiter Georg Komma gestiftet wurden und abschließend klang der Tag mit der Jahreshauptversammlung und einem Grill-Event aus. Als Ehrengäste konnten der Vorsitzende der SGA, Ferdinand Hnatkow und der „DBV-Trainer des Jahres“, Landestrainer Franklin Wahab, begrüßt werden.
 o    Eine Ära geht zu Ende - Abteilungsleiter Georg Komma versetzt sich in den sportverantwortlichen Ruhestand! Schon seit geraumer Zeit hatte der scheidende Abteilungsleiter deutliche Signale für eine Ablösung an der Spitze der Abteilung gesetzt. „Alles hat seine Zeit!“ Seine Zeit als Abteilungsleiter war in der Tat aufwändig, unglaublich erfolgreich und stets teamorientiert.“ Der Weg führte vom Federball mit Hobbysportlern bis hinauf zur Badminton-Bundesliga, in der heimische Aktive gegen Weltmeister und Olympiateilnehmer aus aller Welt spielten. Es gelang durch eine vorbildliche und mehrfach ausgezeichnete Jugendarbeit der SGA bundesweit einen Namen zu geben und vor Ort hunderte für den Badmintonsport zu begeistern. Georg gründete am 26.11.1977 mit 11 Gleichgesinnten die Abteilung, gehörte in der Folge 45 Jahre dem Vorstand an und leitete seit 1986 die Abteilung. Vorstand und Abteilung sind ihm zu großem Dank verpflichtet.
 o    Alexander Merget und Christian Büchner – das neue Führungsteam! In seiner letzten Amtshandlung schlug Georg Komma Alex und Christian als seine Nachfolger vor. Er sprach von Wunschkandidaten, denen er aufgrund ihrer langjährigen Vorstandsarbeit sein volles Vertrauen schenkt. Alex fungiert seit 1998 als Sportwart, Christian war von 2000-2007 Jugendwart und kehrte 2013 als Beisitzer zurück in den Vorstand. Aktuell ist er als Kassenwart tätig. Die 40 Teilnehmer der JHV schlossen sich dem Wahlvorschlag einstimmig an.
 o    Präsente zum Abschied – und viele gute Wünsche! SGA-Chef Ferdi Hnatkow brachte einen Aktionstag-Förderbetrag sowie einen Essens-Gutschein mit, das neue Vorsitzenden-Team übergab im Namen der Badmintonfamilie einen Präsentkorb. Darüber hinaus beförderte die Versammlung den neuen Ruheständler zum Ehrenvorsitzenden, der im Rahmen gewisser Beauftragungen weiterhin seine Kenntnisse und Kontakte vereinsdienlich einbringen kann. Für ihre vorbildliche Trainingsarbeit erhielt Cheftrainerin Janne Vang Nielsen von höchster „Trainer-Instanz“ (Franklin Wahab) einen wertschätzenden Blumenstrauß.
 o    Jugend voran – Monika Schlicht und Lars-Niklas Berg im Jugendausschuss! Die Jugendarbeit war stets ein zentrales Anliegen der Abteilung. Seit 15 Jahren begleitet die unermüdliche Gisela Helwig das Amt der Jugendwartin, nunmehr kann sie zur Erledigung der vielfältigen Aufgaben auf die Mitarbeit unserer Aktiven Monika und Lars-Niklas zurückgreifen, die mit ihr den neu formierten Jugendausschuss bilden.   
Juni 2022
o    Abstieg - der gute 6. Platz in der Regionalliga reicht leider nicht! Bis zuletzt hatte das Team auf den Verbleib in der dritthöchsten deutschen Liga gehofft. Doch nun wurde bestätigt, dass erstmals seit Jahren drei Mannschaften den Weg des Abstiegs in die Oberliga antreten müssen.
 o    Sensationell – Janne Vang Nielsen wird zweifache Dänische Meisterin! Die Leistungsstabilität der SGA-Jugendtrainerin ist schon beeindruckend. Nach dem Vizetitel bei der Weltmeisterschaft der AK O45 in Spanien reiste sie zu den dänischen Titelkämpfen, bei denen traditionell sehr viele ehemalige Profis der stärksten europäischen Badmintonnation starten. Neben den beiden Titeln im DE und DD erkämpfte sie auch noch Silber im Mixed.    
 o    Vier Mal Gold im Südwesten – SGA’s Altersklassen-Starter räumen kräftig ab! Sportwart Alexander Merget und Ingo Waltermann waren bei den SWD Meisterschaften in Ramstein-Miesenbach im Herrendoppel unbezwingbar. Für die drei weiteren Titel zeichnete Janne Vang Nielsen verantwortlich, die als Dänin in Deutschland bis auf Südwestebene startberechtigt ist. Mit Bronze im HE der AK O40 erreichte Steffen Hornig die Qualifikation für die Deutschen Meisterschaften.
 o    Badminton-Paukenschlag – Mark Lamsfuß wird zweifacher Europameister! Der Lebenspartner der ehemaligen SGA-Bundesligaspielerin Theresa Wurm machte Deutschland mit seinen Gold-Platzierungen im Herrendoppel und im Mixed zur stärksten Badminton-Nation bei den EM in Madrid. Mark war häufig Gast bei SGA-Heimspielen. Klar, dass die SGA Fan-Familie zu diesem großartigen Erfolg herzliche Glückwünsche sendet!
 o    Herzliche Einladung zum Badminton Schnuppertag – Saisonabschluss einmal anders! Nach einer langer Feier-Abstinenz plant die Abteilung ein gemütliches Zusammensein mit der Möglichkeit des Hineinschnupperns in die Sportart Badminton. Dabei hofft man auf viele neugierige Anfänger und Hobby-Interessierte aller Altersklassen, die im freien Spiel oder unter Anleitung trainieren können. Termin: Freitag, 8. Juli (16.00 – 22.00 Uhr), alte ARS-Sporthalle.   
 o    Bitte vormerken - Jahreshauptversammlung am 8. Juli, 20.00 Uhr! Die Badminton-JHV 2022 findet Im Rahmen des Schnuppertags statt. Neben knappen Kurzberichten stehen zwei Wahlen an: Abteilungsleiter/in und Jugendwart/in, alle weiteren Vorstandsmitglieder sind noch für ein Jahr gewählt.   
Mai 2022
o    Eine super Regionalliga-Saison – mit offenem Ausgang! Im letzten Punktspiel gab es noch einen hart umkämpften überglücklichen 5-3-Sieg in Ludwigshafen, der zum Nichtabstiegsplatz 6 reichte. Doch was für ein Pech. Gerade in dieser Saison scheint es in der Liga mehr Zugangs- als Abgangsmannschaften zu geben. Noch ist die endgültige Entscheidung über Verbleib oder Abstieg nicht gefallen. Für die SGA-Ausnahmemannschaft wäre der Klassenerhalt der Lohn für eine überragende Saison, doch auch den Abstieg in die vierthöchste Deutsche Liga würde das Team in unveränderter Besetzung ohne Murren annehmen. Klar war schon vor den letzten Begegnungen, dass die SGA II den Weg von der Verbandsliga in die Bezirksoberliga antreten muss.
 o    Die Jugend hat sich tapfer geschlagen – auch ohne Titel! Punktgleich mit dem Tabellenersten Offenbach-Biber landete das Jugendteam auf Platz 2. In der letzten Begegnung wurde der Meister zwar 5:3 geschlagen, doch es hätte mindestens ein 7:1 sein müssen, um selbst den Meistertitel zu sichern. Schwerer tat sich die Minimannschaft, die mit dem ausgeglichenen Punkteverhältnis von 6:6 auf Platz 3 landete
 o    Luis Schleifer immer besser – und da spielt Bruder Nick eine wichtige Rolle! Von Januar bis März trat Luis in neun Turnieren an und sammelte wertvolle Punkte für seine nationale Ranglistenposition. Aktuell steht er im Einzel auf Rang 34 in Deutschland. Damit sollte er auch für die Hessenmeisterschaften im Herbst startberechtigt sein und einen TOP 10-Platz ins Visier nehmen dürfen. Sein Bruder Nick, der gut drei Jahre älter ist, begleitete Luis bei einigen Turnieren in der AK U 19 und lieferte sich mit dem U 15-Spieler Luis schon einige Dreisatzspiele auf Augenhöhe. Schön, dass wir neben dem DBV TOP 5 -Spieler Hannes Merget, der in der AK U 13 startet, ein weiteres Talent mit großem Entwicklungspotential in den SGA-Reihen haben.
April 2022
o    Eine schwierige Saison - Heimniederlagen für die Seniorenteams! Nach der kurzzeitigen Befreiung aus der Regionalliga-Abstiegszone und einer deutlichen Leistungssteigerung der SGA II in der Verbandsliga setzte es erneut Niederlagen gegen die jeweiligen Spitzenteams. Die Hoffnung, in den Saisonabschlussspielen Ende März noch das rettende Ufer zu erreichen, geht gegen null. Corona-Einflüsse und krankheits- bzw. verletzungsbedingte Ausfälle verhinderten das Abrufen von Leistungskontinuität. Klar, mit einem Durchschnittsalter von gut 45 Jahren ist die SGA eh der Exot unter den Teams der dritthöchsten deutschen Spielklasse. „Der Aufstieg war eine Zugabe - der nun mögliche Abstieg in die Oberliga würde die Kosten erheblich reduzieren und die Siegchancen deutlich erhöhen,“ meint Mannschaftsführer Ingo Waltermann. Für die SGA II ist der bereits feststehende Abstieg in die Bezirksoberliga die Chance, unsere talentierten Nachwuchs-Aktiven zukzessive in die Mannschaft zu integrieren und zu Spielgewinnen zu führen. Der Sprung aus der Jugend in die spielstarke Verbandsliga war für einige Nachrücker-Kids doch noch zu groß.   
 o    Platz 5 in der Deutschen Einzel-Rangliste - Hannes Merget gelingen erneut Spitzenplatzierungen! Der Trainingsfleiß hat sich gelohnt. Diesmal trat unser U 13-Talent beim DBVA-Ranglistenturnier in Kleinbittersdorf/Saarland an. Und wieder waren die besten deutschen Kids am Start. Nach einem kräftezehrenden Wochenende standen Platz 3 im Einzel, Platz 2 mit Thomas Reiber (Tura Niederhöchstadt) im Doppel und Platz 5 im Mixed mit Helena Huang (TV Hofheim) auf der Ergebnisliste. Mit diesen überragenden Platzierungen katapultierte sich Hannes in die TOP 5 seiner Altersklasse. Nun scheint der Sprung ins Talentteam Deutschland greifbar.
 o    Luis Schleifer immer stärker – zweimal Platz 5 bei C-Rangliste in Grünstadt! Eifriges Training im Verein und im Hessen-Kader macht sich bemerkbar. Gleich um 2 Plätze verbesserte er sich im Einzel, in dem er auf Rang 7 gesetzt war. Im Doppel gelang die gleiche Platzierung mit seinem Partner Timo Kaiheng Zhu von der TSG Weinheim. Weiter so!
März 2022
o    Hoffnung auf den Klassenerhalt – Regionalliga-Team holt vier Punkte in Thüringen! Mit zufriedenen Gesichtern kehrte die 1. Mannschaft von ihrer Wochenendreise nach Jena und Gera zurück. Am Samstag gab es in Jena einen absolut unerwarteten 5:3-Erfolg, am Sonntag in Gera ein deutliches 6:2. Nun rangiert das Team auf Platz 6 der Tabelle, der den Klassenverbleib bedeuten würde. Maintal ist bereits Meister, doch die Abstände zwischen den weiteren Mannschaften sind minimal. Sowohl vom Abstiegsplatz als auch vom Zweitplatzierten trennt unser Team nur ein Punkt. Damit dürften die letzten vier Begegnungen der Saison von Spannung pur geprägt sein.
 o    Hannes Merget überragend - Spitzenplatz beim DBV-A-Ranglistenturnier in Gera! Auf Platz 7 im Mixed der AK U 13 war unser Nachwuchstalent Hannes Merget mit seiner Hofheimer Partnerin Helena Huang gesetzt. Nach vier Siegen stand er in seinem ersten großen Kräftemessen auf DBV-Ebene sensationell im Endspiel. Am Ende war es „Silber“ im Feld der 32 besten deutschen Mixed-Paare - der größte Erfolg eines SGA-Nachwuchssportlers seit mehr als zwei Jahrzehnten! Zudem freute sich Hannes über Platz 3 im Doppel und Platz 5 im Einzel. Parallel zu Hannes Wettkampf trug in der gleichen Halle die SGA I ihr erfolgreiches Punktspiel gegen Gera aus. Dort punktete Papa Alex, wenn er nicht gerade seinen Sohn coachte. Auch Landestrainer Franklin Wahab, der das Team Hessen bei diesem Turnier vor Ort betreute und seit 35 Jahren SGA-Treue praktiziert, war vom Leistungsfortschritt des SGA-Juwels begeistert.
 o    Die SGA II hat die „rote Laterne“ – Niederlage im Hochtaunus-Derby! Alles gegeben und doch nur mit einem 4:4 Unentschieden gegen Hofheim III belohnt. Das wohl entscheidende Punktspielwochenende um den Klassenerhalt endete für das Team um Patrik Büchner mit 1:3 Punkten, denn das Derby gegen den ebenfalls abstiegsgefährdeten BV Friedrichsdorf wurde ersatzgeschwächt mit 3:5 verloren. Für ein „Happy End“ müssten mindestens drei der noch ausstehenden vier Begegnungen gewonnen werden.