News

Zweite Badminton Bundesliga - SGA verabschiedet Daniel Benz
(gk) Insgesamt elf Jahre war Daniel Stammspieler in der Bundesligaformation der SG Anspach. Zwei Jahre kämpfte er in der Eliteliga, 9 Jahre war er der SGA-Punktegarant in der Zweiten Liga. Nun heißt es Abschied nehmen, denn Daniel wechselt zum Ligakonkurrenten Funball Dortelweil, bei dem auch der Ex-SGA’ler und Doppelpartner Andi Heinz punktet. Die SGA ist Daniel zu großem Dank verpflichtet. Seit der Saison 2006/2007 hat er es auf stattliche 150 Bundesligaspiele gebracht. Es stehen insgesamt 261 Einsätze zu Buche, von denen hat er 148 gewonnen (12 in der 1. Liga, 136 in der 2. Liga). Nach 11 SGA-Jahren sucht Daniel noch einmal eine neue Herausforderung. Und das kann jeder verstehen, der den sympathischen Radebeuler mit Wohnsitz in Frankfurt kennt. Immer ist er als kämpferisches Vorbild vorangegangen und hat überragende sportliche Akzente gesetzt. Zuletzt hatte er als Mannschaftsführer und Spielertrainer Verantwortung übernommen.
So treten die letzten Spieltage für die SGA sportlich eher in den Hintergrund. Während der 1. BC Bischmisheim II in der Samstag-Begegnung wohl eine Nummer zu groß sein wird, sollte es beim Tabellenvorletzten Tus Wiebelskirchen zu einem knappen Sieg reichen. Doch hier ist Vorsicht geboten, denn Wiebelskirchen ist nur einen Punkt von der roten Laterne entfernt und könnte bei einer Niederlage gegen die SGA und einer Niederlage beim Tabellenführer Dortelweil noch auf den Abstiegsplatz rutschen. Am Ende der Saison wird die SGA auf Platz 2, 3 oder 4 stehen – in jedem Fall auf eine erfolgreiche 24. Saison in der Bundesliga zurückblicken.
13. Spieltag (14.00 Uhr)         SG Anspach – 1. BC Bischmisheim II
14. Spieltag (14.00 Uhr)         TuS Wiebelskirchen – SG Anspach
 
Drei Hessenmeister-Titel für SGA-Sportler
(gk) Drei Titel kassierten die SGA-Aktiven Steffen Hornig, Arnd Vetters und Jonas Hechler bei den Hessischen Titelkämpfen, die in Hanau ausgetragen wurden. Steffen siegte in der AK O35 sowohl im Einzel als auch im Doppel an der Seite von Arnd Vetters. In der gezeigten Form gehören die beiden sicherlich auch zu den DM-Favoriten. Bei den Junioren setzte sich Jonas Hechler im Doppel mit dem Dortelweiler Johannes Grieser durch, Hannah Weitz holte im Einzel Silber. 
2. Bundesliga Süd - Platz 3 gefestigt und ordentlich gefeiert!
(gk) Mit den beiden erhofften 5:2-Erfolgen gegen den TSV Neubiberg und den TV Dillingen verteidigte die SG Anspach den dritten Tabellenplatz in der 2. Badminton Bundesliga und konnte sich somit am Sonntagabend genüsslich der Jahreshauptversammlung und einer vorgezogenen Saisonabschlussfeier in großer Runde widmen.
„Ganz so einfach wie es die beiden Ergebnisse besagen, war die Mission doppelter Punktgewinn allerdings nicht“, resümiert Spielertrainer Daniel Benz die Begegnungen. Tatsächlich strauchelte gegen Neubiberg das erfolgsgewohnte 1. Herrendoppel (Daniel Benz/Jonas Hechler) und in der anfangs engen Partie gegen Dillingen mussten sich Tessa Koschig und Theresa Wurm ihren Kontrahentinnen beugen. Gut, dass die Ames-Brüder Sebastian und Christopher im 2. HD jeweils einen souveränen Part ablieferten und damit für Stabilität sorgten. So ging das Taunus-Team jeweils mit 2:1 in Führung und verlor in beiden Begegnungen lediglich noch das umkämpfte 2. Herreneinzel, in dem Christopher Ames in der Partie gegen Neubiberg im 4. Satz zwei Matchbälle besaß. Besonders eng wurde es auch in Philipp Dischers 1. HE gegen Dillingens Florian Berchtenbreiter (2:11, 11:9, 11:6, 9:11, 11:4). Insgesamt überzeugte das SGA-Team am Wochenende mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung: drei Siege gab es für die dreifache HM- und SWD-Meisterin Theresa Wurm, Tessa Koschig, Philipp Discher und Daniel Benz, zweimal punkteten Sebastian und Christopher Ames. Nachwuchs-As Jonas Hechler, der an einer Muskelverhärtung leidet, pausierte am Sonntag.
Während am Tabellenende die Entscheidung vertagt ist, gratuliert die SGA dem souveränen Meister Fun Ball Dortelweil zur vorzeitigen Meisterschaft und drückt schon jetzt die Daumen für eine erfolgreiche Bewältigung der Aufstiegs-Relegation.
Doppelspieltag und Jahresahauptversammlung
Die Austragungszeiten: Samstag, 11. Februar, 14.00 Uhr, ARS-Halle: SG Anspach - TSV Neubiberg und Sonntag, 12. Februar, 10.00 Uhr: ARS-Halle SG Anspach II - TV Hofheim (Spitzenspiel in der Oberliga) sowie Sonntag, 12. Februar, 14.00 Uhr, ARS-Halle: SG Anspach - TV Dillingen. Im Anschluss an das Bundesligaspiel am Sonntag findet im "Feldbergblick" (Schmitten-Hunoldstal, Panoramaweg 2) die Jahreshauptversammlung der Badmintonabteilung mit Neuwahlen statt. Beginn: 18.15 Uhr. Danach: Saisonabschlussfeier.
SG Anspach will Platz 3 verteidigen!
(gk) Eigentlich spielt in der 2. Badminton Bundesliga nur noch am Tabellenende „die Musik“. Dortelweil ist die Meisterschaft und damit die Teilnahme an der Aufstiegsrunde nicht mehr zu nehmen, der Zweitplatzierte Bischmisheim II spielt als nicht aufstiegsberechtigte Mannschaft eine „außerordentliche Rolle“ und danach kämpfen Anspach, Schorndorf und Neubiberg um die Krone im Verfolgerfeld. Während Dillingen ungefährdet scheint, kämpfen am Tabellenende Friedrichshafen (derzeit mit den besseren Karten) und Wiebelskirchen um den rettenden 7. Tabellenplatz – nur der Tabellenletzte muss in die Relegation.
Die SG Anspach kann entspannt in das Heimspiel –Wochenende gehen. Doch wer die Benz-Truppe kennt, der weiß, dass sie ungern Punkte verschenkt. In der Hinrunde brachte man zwar einen hauchdünnen 4:3-Erfolg aus Dillingen mit, jedoch auch eine bittere 3:4-Niederlage aus Neubiberg. So hat die SGA zumindest noch eine Rechnung offen. „In Komplettbesetzung, also auch wieder mit Tessa Koschig im Team und einem gesunden Daniel Benz (mit Andi Heinz 3. der Deutschen Meisterschaften im Herrendoppel) sollten vier Punkte möglich sein. Das würde die vorgezogene Saisonabschlussfeier am Sonntagabend merklich versüßen“, meint die Abteilungsleitung. 
Saisonheft 2015 hier herunterladen
Schauen Sie sich unser Heft als PDF an...
Badminton Bundesliga
©2009 Lars Janßen