History

Für unsere Fans: Ladet hier alte Hefte herunter...

2015: Unser aktuelles Saisonheft

Saisonheft 2014

Saisonheft 2010

Saisonheft 2009

Saisonheft 2008

[erste Seite] [vorige] 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 [nächste] [letzte Seite]
Hessenderby SGA -Wehen zum Saisonauftakt
Endlich fliegen in der ARS-Halle wieder die Federn! Gleich zum Saisonauftakt kommt es dabei in der 2. Badminton Bundesliga Süd zum Hessenderby gegen den TV Wehen, der es der SGA schon so manches Mal schwer gemacht hat, beide Punkte einzustecken. Spannung ist in jedem Falle angesagt - auch im Hinblick auf die Aufstellung des SGA-Teams. Dr. Sonja Martenstein, Johanna Goliszewski, Mona Reich, Arnd Vetters, Steffen Hornig, Daniel Benz, Daniel Schmidt, Felix Schoppmann und Franklin Wahab sind fit und fiebern hoch motiviert dem Saisonauftakt im Jubiläumsjahr entgegen. Auch der Präsident des Hessischen Badmintonverbandes, Günter Neukirch, möchte sich den sportlichen Leckerbissen nicht entgehen lassen und sein Kommen angekündigt. Bleibt zu hoffen, dass viele Badminton-Fans aus der Rhein-Main-Region in den Taunus starten und der Einladung der SGA folgen. Immerhin wurde im Vorfeld jedem Verein im Bezirk Frankfurt eine übertragbare Dauerkarte zugeschickt. Alle, die bisher den Weg in die ARS-Halle fanden, waren begeistert. Schau’n wir mal, was der Sonntag bringt …! (gk) 
Johanna Goliszewski schlägt für die SGA auf!
Die SGA-Damen-Rangliste präsentiert zur neuen Saison die 21-jährige Johanna Goliszewski (zuvor 1. BV Maintal) in der Stammformation. Gemeinsam mit Sonja Martenstein und Mona Reich (erfolgreichste Zweitligaspielerin der letzten Saison) sowie unserer routinierten Heidi Dössing in der Hinterhand werden unsere Damen bestimmt wieder wichtige Punkte in der noch stärker gewordenen 2. Bundesliga Süd sammeln. Bei den Herren setzt unser Team auf das ausgewogene Leistungsvermögen von Arnd Vetters, Steffen Hornig, Daniel Benz, Daniel Schmdit, Felix Schoppmann und Franklin Wahab. Zum Saisonauftakt am 16. September kommt es in der ARS-Halle gleich zum Hessenderby gegen denn TV Wehen. Aufschlagzeit: 14.00 Uhr! (gk)
Simone und Alex haben ein lautes JA gesagt
Nach der Standesamtlichen im Dezember 2006 folgte nun die kirchliche Trauung in Neu-Anspach. Vor der St. Marienkirche warteten viele Badmintonfans auf das frisch vermählte Paar. Walter Ernst hatte das obligatorische Baumstammsägen vorbereitet und Familie Helwig hatte für das nötige Badminton Flair gesorgt. Über 100 Gäste trafen sich dann zum Sektempfang vor dem neuen Heim der beiden im Ahornweg, ehe es zur Feier ins Schloßhotel nach Weilburg ging. Die Badmintonabteilung gratuliert herzlich und wünscht viel Glück!
Spitzenplätze auf HBV-Ebene
Alle Achtung! Einen tollen Saisonausklang feierte der "männliche Badmintonnachwuchs" der SGA. In der AK U 13 siegte Gereon Nicolay im HE, in der AK U 15 gewann in einem reinen SGA-Endspiel Cornelius Weber gegen Daniel Böse das Endspiel in drei hauchdünnen Sätzen und im Mixed der AK U 19 erkämpfte Marc Helwig mit seiner Partnerin Sarah Lock einen dritten Platz. Das lässt für die nächste Saison hoffen ... (gk)
FOTOTERMIN AM 4. JULI 2007
Damit unser Jubiläums-Saisonheft die aktuellsten Mannschaftsfotos, Einzelportraits und die obligatorische Gruppenaufnahme beinhaltet, sollten sich alle aktiven Schüler-, Jugend- und Seniorenspieler Mittwoch, den 4. Juli (ca. 18.30 - ca. 20.00 Uhr), freihalten. Nähere Informationen erhaltet ihr im Training! (gk) 
30-Jahr Feier fest terminiert
In diesem Jahr wird die Badmintonabteilung der SG Anspach 30 Jahre jung. 15 Jahre spielt unsere 1. Mannschaft mittlerweile in der 1. oder 2. Bundesliga, 15 Jahre sind die INTER VERSICHERUNGEN Hauptsponsor der SGA.
Die große Feierlichkeit findet am 11. November 2007, ab 18.11 Uhr im Bürgerhaus von Neu-Anspach statt. Zuvor trägt die 1. Mannschaft in der ARS-Halle ihr Bundesligaspiel gegen Hütschenhausen aus.
Schon jetzt sollten alle Aktiven, Fans und Sponsoren diesen Termin fest vermerken. (gk)
Riesenerfolg für Sonja Martenstein
DER USINGER ANZEIGER BERICHTET :
Sonja Martenstein sichert sich Hochschul-Titel
Anspacherin gewinnt im Damen-Doppel - Frühes Mixed-Aus mit Vetters STUTTGART (lk). Sonja Martenstein von der SG Anspach hat sich bei den internationalen deutschen Hochschulmeisterschaften im Badminton in Stuttgart den Titel im Damen-Doppel geholt. Zusammen mit ihrer Partnerin Claudia Klingelhöfer (WG München) setzte sich die für die Uni Mainz startende Medizinerin im Endspiel in der Gäuäckersporthalle im Stadtteil Fellbach gegen Laura Ufermann (Uni Duisburg/Essen) und Kristina Kreibich (WG Saarbrücken) mit 21:16 und 21:17 in zwei Sätzen durch.
Nach einem Freilos in Runde eins erreichten die topgesetzten Martenstein/Klingelhöfer durch Zwei-Satz-Siege gegen Bradke/Goldberg (21:9, 21:12) und Hansen/Giebmanns (25:16, 21:8) das Finale. Im Einzel erreichte die ehemalige deutsche Juniorenmeisterin aus dem Taunus das Viertelfinale, in dem mit einem 18:21, 21:14 und 21:23 gegen Astrid Hoffmann das "Aus" kam. Zuvor hatte die an Position zwei gesetzte Sonja gegen Daniela Wolf mit 21:11 und 21:7 sowie gegen Cathrein Hückstädt mit 21:9, 19:21 und 21:5 gewonnen.
Sonja Martenstein war zusammen mit ihrem SGA-Kollegen Arnd Vetters auch im Mixed-Wettbewerb an Nummer eins gesetzt, aber die beiden Zweitliga-Spieler aus dem Taunus scheiterten bereits im Achtelfinale mit 15:21 und 19:21 an Sebastian Ames und Irene Neumann.
Das Achtelfinale war bei den internationalen deutschen Hochschulmeisterschaften sowohl für den Neu-Anspacher Manuel Schalk im Herren-Einzel (17:21, 16:21 gegen Benjamin Placzek) als auch für das SGA-Duo Steffen Hornig und Arnd Vetters im Herren-Doppel (15:21, 16:21 gegen Roovers/Schröder) Endstation.
Mona wird Deutsche Vizemeisterin
Schade, schade, ........... Obwohl Mona zweimal topgesetzt war, blieb ihr bei den Deutschen Meisterschaften der Sprung auf das höchste Treppchen versagt. Im Einzel war im VF Endstation mit einer Niederlage gegen Engelhardt (RoburZittau), im Damendoppel scheiterte sie nach einem packenden Dreisatz-Endspiel an der Dorheimerin Mascha Bahro mit Partnerin. Ein Riesenkompliment gebührt an dieser Stelle sicherlich unserem Trainer Christian Roth, der sowohl an der Entwicklung von Mona als auch an der von Mascha einen Riesenanteil hat. Sensationell gut das Abschneiden von Jule Peters, die im 32-Feld des Dameneinzels in Runde 1 und 2 erfolgreich war und erst im VF ausschied. Damit hat sie - gemeinsam mit Mona - das DE als Fünftplatzierte abgeschlossen und für eine fastdicke Überraschung gesorgt. (gk)
Die SGA drückt Mona ganz fest die Daumen
Bei den Deutschen Jugendmeisterschaften 2007, die vom 9. - 11. Februar ausgetragen werden, ist Mona Reich gleich zweimal, nämlich im Einzel und im Doppel, auf Setzplatz 1 zu finden. Klar, dass nicht nur die SGA, sondern alle hessischen Badmintonfans ganz fest die Daumen drücken für ein super Ergebnis! (gk)
SG stürmt an die Spitze der Zweiten Bundesliga!
Traumwochenende für Anspachs Federballer! Nach dem überraschenden 5:3-Sieg gegen Bischmisheim II und dem deutlichen 8:0 im Hessenderby gegen den TV Wehen herrscht im Lager der SGA beste Stimmung. Als dann auch noch bekannt wurde, dass Titel-Aspirant Friedrichshafen beim 4:4 in Rosenheim unerwartet Federn ließ, kam eine gewisse Vorfreude auf das Spitzenduell gegen Friedrichshafen am 18.2. auf. Mit einem Sieg gegen die Bodensee-Mannschaft wäre man mit einem Punkt Vorsprung Tabellenführer und hätte den Ausgang der Meisterschaft in eigener Hand. Keine Sorge, die Aktiven der SGA wissen ganz genau um die besondere Spielstärke der Friedrichshafener, die in Komplettbesetzung eigentlich unschlagbar sind. Zunächst heißt es aber: Stolz sein auf die Wochenend-Ergebnisse, die eine Mannschaft in bester Verfassung gezeigt hat. Dabei waren auch an diesem Wochenende mit Heidi, Arnd und Felix drei Stammspieler zum Coachen verurteilt – und das machten sie gemeinsam mit Alex überragend. Ein Highlight war sicherlich der „Endkampf“ gegen Bischmisheim, in dem es beim Spielstand von 3:3 zu den entscheidenden Matches im 1. HE (Steffen gegen T. Tesche) und im 3. HE (Daniel gegen den SWD-Vize Bernd Schwitzgebel) kam. Beide packten es unter dem Jubel der über 100 Fans in bravouröser Manier.
Im Derby gegen Wehen galt der Auseinandersetzung zwischen HM und SWD-Meisterin Steffi Struschka und Mona Reich besondere Aufmerksamkeit. Wie erwartet war der Fight bis zuletzt offen, ehe Mona unaufhaltsam davonzog und den dritten Satz für sich entschied. Für Steffi war es seit langer Zeit die erste Niederlage gegen eine hessische Spielerin, für Mona war es ein Match, das sie endgültige in der absolute hessischen „Senioren-Spitze“ ankommen ließ. Erfrischend und auch für die Pressevertreter (UA, TZ, FR) beindruckend war einmal mehr das freundschaftlich Ambiente, für das bei einer doch so brisanten Partie Aktive und Fans garantierten. 
Nun heißt es Daumen drücken für unsere DM-Teilnehmer Steffen, Felix, Daniel Sch., Daniel B. und Sonja. Mona startet erst eine Woche später bei den DM der Jugend – und da hat sie sich etwas vorgenommen … Viel Glück! (gk)
[erste Seite] [vorige] 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 [nächste] [letzte Seite]
Saisonheft 2015 hier herunterladen
Schauen Sie sich unser Heft als PDF an...
Badminton Bundesliga
©2009 Lars Janßen